Projekt: cimdata.de

Webentwicklung an einer bestehenden Webseite
thekey.technology>Projekte>Projekt: cimdata.de

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 15 Sekunden

Cimdata ist ein Bildungsdienstleister und bietet zukunftsorientierte Weiterbildungen, Umschulungen, Berufsausbildungen und Firmenseminare deutschlandweit an 13 Standorten an. Durch eine Vielzahl an verschiedenen Standorten, Themenbereichen und Kursen gestaltet sich die Seite sehr komplex.

Nach einem Relaunch der Seite wurden wir von einer befreundeten Webagentur aus unserem Netzwerk gebeten, sie bei Anpassungen an der bestehenden Seite zu Unterstützen. Der Relaunch war mit vielen Schwierigkeiten verbunden, Funktionalitäten sind zu Bruch gegangen, das Design wurde nur teilweise übernommen.

Im Nachgang haben wir das cimdata Team dabei unterstützt, fehlerhafte Funktionalitäten zu reparieren, das System durch neue Funktionen zu erweitern, sowie Designanpassungen vorzunehmen.

Änderungen an einer bestehenden Seite

Bestehende Webseiten anzupassen ist kein triviales Problem. Jede Agentur bevorzugt ihre eigenen Werkzeuge bei der Webentwicklung. Darüber hinaus sind auch die Denkansätze und die darauf resultierenden Umsetzung auch bei gleichen Problemen meist Grundverschieden. So kommt es nicht selten vor, dass wir ein System übernehmen, welches auf uns bekannten Technologien beruht, jedoch auf eine völlig andere Art umgesetzt wurde.

Daraus resultiert in erster Linie ein Denkaufwand bei uns. Wir müssen verstehen, was in den Köpfen der ursprünglichen Entwickler vorging. Wie sind die Komponenten miteinander verknüpft? Welche Bestandteile sind nur Überbleibsel, welche werden tatsächlich verwendet? Erst wenn wir das Projekt im Ist-Zustand verstanden haben, können wir damit beginnen, es auf eine saubere Basis zu stellen und weiter zu entwickeln.

Eine stabile Grundlage für das System

Als wir das Projekt übernahmen, basierte die Seite auf einer angepassten WordPress Installation. Dies haben wir auch beibehalten, jedoch galt es zunächst, ein wenig aufzuräumen. Für einen sauberen Ablauf bei der Entwicklung neuer Funktionen haben wir die ganze Seite auf ein Hochverfügbarkeitshosting bei wpengine.com umgezogen.

Das bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Nicht nur profitiert die Seite vom eingebauten SSL Zertifikat (welches Vertrauen beim Besucher aufbaut), wir können auch ein eingebautes CDN (Content Delivery Network) nutzen, damit die Seite noch schneller lädt. Der größte Vorteil ist jedoch, dass es uns erlaubt, einen Workflow einzurichten, bei dem wir Entwicklungen in lokalen Testumgebungen vornehmen und diese in einem Schritt auf der Live-Seite einspielen können, ohne dass ein riesiger Aufriss entsteht. Auch größere Anpassungen können so einfach im laufenden Betrieb vorgenommen werden.

Nachdem das ganze System auf einer guten Basis stand, konnten wir mit der Überarbeitung beginnen.

Technische Optimierungen

Wenn wir ein System neu aufsetzen, verbessern wir nicht nur die Infrastruktur, wir prüfen auch direkt, welche Optimierungspotentiale noch vorhanden sind.

So haben wir für schnellere Ladezeitung und ein besseres Ranking bei Google zahlreiche technische Optimierungen vorgenommen. Es ist beispielsweise wichtig, dass möglichst wenige Abfragen an den Server gestellt werden. Das erreichen wir zum Beispiel, indem sämtliche Skripte, die wir ausspielen müssen, vorher zu einer großen Datei zusammen gefasst werden, so dass nur eine Abfrage für alle Skripte entsteht. Das gleiche kann man natürlich auch für andere Dateitypen machen. Diese lassen sich auch nochmal minifizieren. Dabei werden alle unnötigen Zeichen, etwa überflüssige Leerzeichen automatisch erkannt und aus der Datei gelöscht. Das kann die Ladezeit der Seite nochmal enorm verbessern.

Dank des von uns eingerichteten Workflows passiert das ganze automatisch, einmal eingerichtet entsteht für das cimdata Team also kein Aufwand mehr.

Relaunch Fehler finden und beheben

Beim Relaunch von cimdata sind viele Funktionen zu Bruch gegangen. Bevor wir die Seite erweitern konnten, mussten wir erst einmal zahlreiche Fehler sowohl im Design wie auch im Code selbst beheben.

Anpassungen am Design

Während das Umzugs der Seite sind viele Details im Design Kaputt gegangen. Falsche Abstände, falsche Farben, falsche Schriftgrößen. Um hier eine möglichst simple Lösung zu schaffen, haben wir in unseren Workflow LESS integriert. LESS ist eine Erweiterung zu CSS. Der Standardfall im Web ist einfaches CSS, jedoch kann dieses schnell unübersichtlich werden, wenn man viele Elemente stylen muss. Genau dazu wurde LESS geschaffen, es verringert den Code, den man schreiben muss, um das gleiche zu erreichen.

Somit war es uns möglich, Problemlos auch größere Anpassung am Design der Seite vorzunehmen. In diesem Zuge haben wir unter anderem beispielsweise eine komplett angepasste Druckansicht erstellt, auf der unwesentliche Informationen ausgeblendet und die restlichen Informationen für den Druck sinnvoll angeordnet werden.

Anpassungen am System

Das Projekt erforderte es auch, tiefergreifende Fehler zu beheben. Hierfür haben wir Javascript Skripte geschrieben, aber auch das PHP selbst, auf dem das System basiert musste angepasst und erweitert werden.

So konnte man beispielsweise die Suchfunktion nicht mehr aktivieren, die Sortierung der verschiedenen Leistungen im Webshop war hinüber und der E-Mail Versand funktionierte gar nicht mehr. Diese und andere Fehler konnten unsere Entwickler aber in kurzer Zeit beheben.

Ausbau der bestehenden Webseite

Nachdem nun alles funktionierte, entschied sich das cimdata Team auch für gewünschte Erweiterung mit uns zusammen zu arbeiten.

Unkomplizierte Zusammenarbeit

Die Anforderungsanalyse gehört zu unseren Kernkompetenzen. Statt vom Kunden ein Lastenheft erstellen zu lassen, das wir dann als Grundlage für ein Pflichtenheft nehmen, bevorzugen wir es, die Anforderungen direkt im Gespräch mit dem Team zu erarbeiten. Dabei ist es uns wichtig, nicht nur aufzunehmen, was gewünscht ist, sondern vor allem auch diese Wünsche zu hinterfragen und sinnvolle Alternativen aufzuzeigen.

So konnten wir Projekte, die wenig Nutzen gebracht hätten, aber mit viel Aufwand verbunden wären frühzeitig erkennen und dem Team viel Geld sparen. Dabei helfen wir nicht nur mit unserer Erfahrung, wir bieten auch eine frische Perspektive von außen.

Wir haben zusammen mit dem Team viele neue Erweiterungen definiert und Umgesetzt. So ist es nun beispielsweise möglich, auf der Seite Beratungstermine direkt selbst zu buchen. Auch einen Import der Kurse aus einer externen Datenbank konnten wir ermöglichen. Dabei hat sich wieder mal gezeigt, wie wichtig es ist, gleich von Anfang an auf ein sauber aufgebautes System zu setzen. Viele der Fehler hätten verhindert werden können, aber auch die Erweiterungen wären mit wesentlich weniger Aufwand möglich gewesen.

Fazit

Gemeinsam mit dem cimdata Team konnten wir bereits im ersten Monat unserer Zusammenarbeit viele der Probleme, die beim Relaunch entstanden lösen. Das Projekt zeigt einmal mehr, dass eine solide technische Basis und eine gute Struktur zum Beginn eines Projekte hinten raus jede Menge Arbeit sparen.

Wir werden das System auch weiterhin betreuen und dafür sorgen, dass es sauber bleibt.

Chatten E-Mail Anrufen